v kreamino: April 2016

Instagram


Donnerstag, 28. April 2016

Jede(r) braucht eine Lynn...

... und vielleicht auch noch eine zweite und dritte...


Gerade bei diesem unvorhersehbarem April ist sie perfekt. Hatten wir nicht noch vor ein paar Tagen 17°C?? Am Wochenende hat es gehagelt und die Temperaturen sind wieder in den einstelligen Bereich abgerutscht... brrrr.... Umso besser ist es, wenn man eine Lynn hat, die einen schön warm hält, überlange Ärmel mit Daumenloch und eine kuschelige Kragenkapuze hat... ... oder auch zwei oder drei...



Lynn kuschelt sich schön an den Hals.
Bei dem Glamoursweat mit Jerseyfutter steht er nicht, sondern fällt locker um den Hals.



Was gibt das schöneres als Daumenlöcher in überlangen Ärmeln?
Und vernünftige Taschen in Hoodies?
NICHTS ;-)


Liebe Sonne, dann zögere mal nicht weiter und bring uns doch ein paar wärmende Strahlen,
wir warten nur auf dich ;-)



Ich wünsche euch allen einen schönen RUMS-tag!

Liebste Grüße
Dominique

Stoff: Glamoursweat in Mint, und Tyglycka (diagonale Streífen) in Mint von Mrs. Coco und Sir Henry
Schnitt: Hoodie Lynn von Pattydoo
Verlinkt bei RUMS

Mittwoch, 27. April 2016

Faye Cardigan

Wenn aus der Not eine Tugend wird... Das könnte ein alternativer Titel zu diesem Post sein...
Warum?  Das verrate ich euch am Ende des Posts ;-)

Denn erst will ich euch diese wundervollen Bilder zeigen, die Gesine von mir gemacht hat. In geheimer Mission waren wir letzte Woche unterwegs und haben die gemeinsame Zeit genutzt ein paar feine Bilder zu machen - sowohl von mir, als auch für ihren Beitrag zur Backyard Roses Blogtour. Schaut unbedingt bei ihr vorbei heute - sie hat ganz wundervolle Dinge gezaubert (denn #nähenistwiezaubernkönnen)


Genäht habe ich hier den Faye Cardigan aus der La Maion Victor März / April.
Verlängert habe ich nur die Ärmel, der Rumpf ist Originallänge des Schnittmuster.


Die Ärmel und der Saumbund sind die 'linke' Seite des Jacquard - großer Vorteil eines Jacquards, wenn ihr mich fragt. Der Stoff fühlt sich von beiden Seiten fantastisch an :-)


Der Halsausschnitt wird mit einem Schrägband versäubert. In der Anleitung steht Paspelband, aber laut Bild ist es ein Schrägband. Das nächste Mal werde ich dafür kein gekauftes Schrägband, sondern selbstgebügeltes, nehmen, das gekaufte ist mir zu fest und der Ausschnitt stand  (anfangs) komisch ab. Mal sehen, wie es nach der Wäsche aussieht.


Bin ich so groß oder ist die Tür so klein???
Das ist hier die Frage...


Die beiden vorderen Kanten werden mit einem Band versäubert.
Ganz interessante Sache, habe ich so auch noch nicht gemacht. Gefällt mir aber sehr gut. Verschlossen wird der Cardigan mit Minidruckknöpfen zum Annähen. Wie ihr wisst, mach ich so was gerne :-)


Das doofe an dem Versäuberungsband vorne ist, dass es an einer Stelle geklebt war und zwar an so einer doofen Stellen, dass es immer auf einer zu versäubernden Kante lag, egal wie ich das Band angelegt habe... grml... das Band hab ich nun zusammengenäht und musste das dann so aufnähen


Ich pass da irgendwie rein...
Ein bisschen Spaß muss sein ;-)


Und warum wurde jetzt aus der Not eine Tugend?

- zwei rechte Ärmel zugeschnitten und recht knapper Rest für einen linken
- geklebtes  Gewebeband (so im Laden gekauft... warum hab ich das nicht gesehen? Oder die Verkäuferin)

Ganz ehrlich, wenn ich euch das nicht aufschreiben würde, hättet ihr das nicht bemerkt. Man könnte meinen, das gehört so. ;-)
Durch den knappen Stoff sind die Ärmel auf 'links' - sonst hätte der Stoff nicht gereicht. Gefällt mir sogar irgendwie besser so  mit den Ärmeln ;-) Hat so einen Baseballjacken-Charakter. Mit etwas weicher fallendem Stoff würde der Cardigan sicherlich anders sitzen.



Und da der Cardigan nicht das einzige war, was wir fotografiert haben, lohnt es sich morgen wieder zu kommen ;-)

Bis dahin gehe ich mich bei all den anderen wundervollen Damen umschauen.

Ganz liebe Grüße
Dominique

Stoff: Jacquard von Mira 
Schnitt: Faye-Cardigan aus der LMV März/April 2016

Dienstag, 26. April 2016

YogaBag - Verlosung

 

Die Verlosungsfee hat ihren Blinkezauberstaub mit Glitzerpuder und Zauberkräften für euch geschwungen um das ebook YogaBag, welches ich euch letzte Woche vorgestellt habe, zu verlosen...


 Bühne auf...

 ...ich bin ja überhaupt nicht der Videoexperte... ;-)
wenn ihr nicht die ??? mithören wollt, müsst ihr den Ton ausmachen ;-) 

  Meinen Blinkezauberstab wollte ich euch aber nicht entgehen lassen ;-)
 

video

Tadaaaaaa.....
 

Liebes Goldengelchen - Herzlichen Glückwunsch!
Ich hoffe du hast viel Freude an dem ebook und wirst uns demnächst deine Picknickdeckentasche zeigen! :-)

Vielen lieben Dank an alle Teilnehmer!
Leider konnten nicht alle gewinnen, aber wenn ihr noch ein ganz klein wenig Geduld habt, gibt es demnächst was feines für alle Plotterliebhaber.

Liebste Grüße
Dominique

Dienstag, 19. April 2016

YogaBag mit Jubiläumsverlosung

Heute gibt es was zu feiern,
denn das ist mein

100. Post
!!!!

Und weil man Feste feiern sollte, wie sie fallen,
gibt es am Ende des Posts für euch eine Verlosung :-)

Als ich angefangen zu bloggen, hab ich nicht daran gedacht, dass ich jemals für jemanden einen Schnitt zur Probe nähe. Ich wollte nur eine Plattform um meine Kreativität und Freude am Nähen zu teilen. Die hab ich und seit einiger Zeit hab ich auch endlich meinen Rhythmus und meinen persönlichen Stil (hoffe ich zumindest) gefunden.
Wie ihr wisst, durfte ich für Kerstin von Keko Kreativ die MoneyBag zur Probe nähen und im Anschluss durfte ich im Probenähteam bleiben. Hach, wie ich mich gefreut habe :-)
Und auch Bine hat mir für ihre Tante Hertha ihr Vertrauen entgegen gebracht, gefolgt von Annika, für die ich die deutsche Version der Birkin Flares nähen durfte. Ich fühle mich sehr sehr wohl in der Bloggerwelt und freue mich über jeden Gast und Kommentar hier auf dem Blog!
Vielen vielen Dank an euch!

Genug geschwafelt  - ich will euch den neuesten Streich von Kerstin zeigen. 

Kerstin von Keko Kreativ hat ein neues Ebook herausgebracht um eure Yogamatten und Gymnastikmatten gut zu verpacken und zu transportieren. In Ermangelung einer Yogamatte habe ich eine Tasche für unsere Strand - bzw. Picknickdecke genäht, denn auch das geht ganz wunderbar nach ihrem Ebook.


In dem Ebook wird erklärt, wie man für die unterschiedlichen Durchmesser und Breiten von Rollen, Decken oder Matten Hüllen anfertigt, die je nach Geschmack
- mit Reißverschluss oder Kordelzug,
- mit Schulterriemen und oder Handschlaufen
- Seitentaschen mit Reißverschluss- oder Einsteckfach ausgestattet werden können.


Ich hab mich für die Reißverschlussvariante mit Handschlaufen entschieden (beim nächsten Mal mach ich den Reißverschluss aber etwas länger ... sie geht nicht so einfach raus und rein ... aber es geht noch). Ein wahres Upcyclingprojekt, denn der tolle gelbe Stoff war in seinem vorigen Leben ein Kissenbezug und die Träger sind ebenfalls im zweiten Einsatz ;-)


Der Lieblingsmann fragte doch tatsächlich, wozu man eine Deckentasche bzw. YogaBag benötigt.... tstststs... ist doch klar, oder nicht? ;-)
Erstmal kann man damit die Decke transportieren,
dann kann man darin seine Habseligkeiten lagern, solange die Decke am Strand nicht darin verstaut ist und ausgestopft ist die YogaBag eine großartige Nackenrolle für den Strand.
Also rundum perfekt und nützlich! ;-)


Habt ihr bei Kerstin schon die vielseitigen Designbeispiele gesehen? Was die Mädels alles gezaubert haben auf Basis von Kerstins Beschreibungen - TOLL. Ich werde auch noch die eine oder andere YogaBag nähen egal für welchen Zweck. Wer weiß, vielleicht zieht hier ja doch noch eine Gymnastikmatte ein... mir fällt gerade ein, die Skihelme brauchen eine Hülle... und die Yogamatte meiner Schwiegermutti könnte auch eine Hülle gebrauchen... mal sehen, was sich noch finden lässt, was sich mit Hilfe der YogaBag "verpacken" lässt.

Wie sieht es bei euch aus?
Habt ihr  schon Ideen für eine oder mehrere YogaBag(s) ?
Habt ihr noch eine Idee, was sich mit der YogaBag "verpacken" lässt?
Vielleicht kommt ihr ja auf Ideen, auf die wir Probenäher noch nicht gekommen sind, lasst es mich wissen und ihr habt die Chance das ebook YogaBag zu gewinnen.

Kerstin war so lieb und hat ein paar Exemplare ihres nigelnagelneuen ebooks zur Verlosung an uns Probenäher übergeben und eines davon darf ich im Rahmen meines 100. Posts an eine von euch verschenken!

Was ihr dafür tun müsst?
Nennt mir den Inhalt eurer YogaBag und kommentiert bis zum 25.. April um 19:55, drückt euch selbst ein wenig die Daumen und kommt in einer Woche wieder, dann habe ich von meiner persönlichen Glücksfee auslosen lassen ♥


Ich wünsche euch allen viel Glück
und eine wundervolle Woche bis zum Wiedersehen nächste Woche hier im Blog!

Liebste Grüße ♥
Dominique

Kleingedrucktes: Teilnehmen kann jeder  durch das Schreiben eines Kommentars unter diesen Post Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat. Damit erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name im Falle eines Gewinns hier im Blog genannt wird. Am 25. April um 20 Uhr wird das Los entscheiden, am 26. April gebe ich das Ergebnis hier im Blog bekannt. Die eMail-Adresse des Gewinners wird von mir an Kerstin von Keko - Kreativ weitergegeben, damit das Ebook verschickt werden kann (E- Mail- Adresse also bitte nicht vergessen). Wer einen Kommentar schreiben aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchte, der ergänze dies bitte. Besonders kreative Kommentare erfreuen mich zwar sehr, erhöhen aber nicht die Gewinnchancen, denn jeder Teilnehmer erhält genau ein Los. Selbstverständlich ist der Rechtsweg ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.


Verlinkt bei: HoT

Sonntag, 17. April 2016

Update: 30 bevor 30... meine persönliche Bucket List für das nächste Jahr

Erinnert ihr euch an meine  30 bevor 30 - Liste?
Wird mal wieder Zeit für ein Update, oder was meint ihr?

Dann mal los...

1. Triathlon  - ich übernehme den Part des Schwimmens (500m), Anmeldung ist im Mai, der Triathlon im Juli
2. Fertigstricken meines Cardigan von We Are Knitters
3. Fertigstricken meines QuicksilverSchals - in Arbeit
4. Vollenden des Mantel für meinem Lieblingsmann
5. Einen Mantel für mich nähen - Einen Softshellmantel habe ich bereits genäht, fehlt nur noch der aus Mantelstoff ;-) - der aus Mantelstoff ist mittlerweile zugeschnitten, aber noch nicht genäht


6. Steuererklärung 2013 - done
7. Steuerklärung 2014, (und dann noch 2015),... ähm... - 2014 und 2015 in Arbeit
8. Meinen Sternenhäkeldecke (Jahresprojekt 2015) auch wirklich dieses Jahr beenden. Bisherige Updates hier - puh... das wird wohl nichts mehr, aber zeitnah werde ich es wohl schaffen - wieder was geschafft
9. Fotobuch vom Brasilienurlaub erstellen (geht natürlich erst nach dem Urlaub im Nov/Dez), Urlaub ist schon gebucht :-) - erledigt,  dank des Packendes-Gutscheins
10. Fotokalender vom Segelurlaub im Sommer 2015 - erledigt und zu Weihnachten verschenkt - Die Bilder in diesem Post sind Teil des Kalenders.  Der Beschenkte hat sich riesig gefreut - Somit hat sich die Arbeit also gelohnt :-)

 

11. eigenes Foto auf Leinwand drucken lassen - wenn ich mich entscheiden könnte...
12. wieder regelmäßig Sport treiben ( 2-3x die Woche) - auf 2x mal die Woche bin ich schon 4 Wochen lang gekommen, nun pausiere ich gerade mit Grippe und deren Folgen.
13. 1 Woche Schiurlaub - ist gebucht für die Woche nach Ostern - Fotos seht ihr in diesem Post
14. Star Wars Session aller 6 Teile noch vor dem Kinostart im Dezember - erledigt :-) und Teil 7 haben wir auch schon gesehen
15. Aussortieren, nicht nur im Kleiderschrank, sondern grundsätzlich peu à peu jede Schublade, jedes Fach in der Wohnung durchsortieren - ongoing process, Kleiderschrank ist durch, nächstes Wochenende kommt der Keller dran



16. Mich von unnötigen Dingen trennen, ich denke da an Dinge, die ich besitze, aber nicht benutze, Salatschleuder (Tupperware), Warmhalteschüssel ... - ongoing process (die Warmhalteschüssel ist schon weg), die Retro-Dosen auch 17. Mein Zweitfahrrad verkaufen, steht seit mind. einem Jahr ungenutzt im Keller. - war schon einmal fast verkauft - Käufer ist aber nicht erschienen - also nochmal
18. Ein paar Freundschaften wieder zum Leben erwecken.
19. Mindestens einen Nähtag mit den Nähfreundinnen organisieren
20. Wellnesswochenende mit Freundinnen


 

21. Venedig sehen oder Paris - auf jeden Fall einen Städtetrip machen - Planungen laufen
22. Ordnung in mein Datenchaos bringen - ongoing process
23. Mal wieder einen Daddeltag an der XBox einlegen
 - zählt ein halber Tag?? 
24. Kochabend mit Freunden, Raclette, Käsefondue, mal sehen, was mir einfällt - done :-) Es gab Raclette und es war total schön gesellig und lecker
25. Mein Handlettering verfeinern
- ongoing process




26. Einen Fotokurs belegen
27. Eine Jeans nähen - done - und die Birkin Flares könnt ihr hier bewundern :-)
28. Einen Roadtrip planen ... ein Reiseziel schwebt mir schon im Kopf...
29. XXX... wenn es soweit ist, verrate ich mehr...
30. XXX... ebenso hier... manchmal braucht es einfach Zeit...


Vollständig erledigt: 7
In Arbeit: 14 
Offen: 9


Ich bin gespannt, was ich noch schaffen werde von meiner persönlichen Bucket - Liste - ein knappes halbes Jahr habe ich ja noch ;-) Ich lasse euch weiter teilhaben!

Macht es euch fein und genießt den restlichen Sonntag noch!
Ganz liebe Grüße bis Dienstag  - da gibt es was feines für euch ;-) also wiederkommen lohnt sich.
Dominique


Donnerstag, 14. April 2016

Birkin Flares

Annika von Nähconnection hat vor kurzem nach Designbeispielnähern für die deutsche Übersetzung der Birkin Flares von Baste & Gather gesucht.
Wie ihr wisst, steht eine Jeans zu nähen auf meiner 30vor30-Liste und ich hab mich kurzerhand beworben und wurde tatsächlich ausgewählt  - ich hab hier laut gejubelt ;-)
Eine Jeans war für mich irgendwie immer noch der heilige Gral, ich weiß gar nicht warum und einen wirklichen Grund kann ich euch gar nicht nennen, weshalb ich mich immer vor Jeans gedrückt habe, wo ich doch schon Abendkleider etc. genäht habe. Jetzt nach dem Designbeispielnähen würde ich das Nähen von Jeans auch nicht mehr als heiligen Gral bezeichnen, denn die Anleitung von Baste & Gather, die Annika für uns ins deutsche übersetzt hat, ist großartig und wenn man sie Schritt für Schritt durcharbeitet hat man in absehbarer Zeit eine wirklich tolle sitzende Jeans. Klar dauert es eine Weile bis man fertig ist, so eine Jeans hat schon eine Menge Teile und insbesondere Nähte, die man toll hervorheben kann, aber das Gefühl, diese Hose nachher anzuziehen ist ein ganz Besonderes und das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Nun will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen, sondern euch ein paar Bilder meiner Birkin Flares zeigen.





Der Schnitt ist super :-) Die Anleitung auch und die Hose sitzt klasse!
Mit dem Stoff bin ich allerdings gar nicht zufrieden - der Jeansstoff ist mir zu elastisch und leider leider bekommt er so schnell Falten und Beulen...
Für meine zweite Birkin Flares habe ich einen etwas festeren Jeans mit weniger Elasthan genommen und ich bin gespannt, wie die sitzt, wenn sie fertig ist.
 




Trotz dieser Falten und Beulen finde ich meine Birkin Flares großartig und ich bin schon jetzt wieder dem Trend der Schlaghosen verfallen. War ja eigentlich klar, oder? Meine letzte Schlaghose ist ja auch erst von 2 Jahren ausrangiert worden und meine allererste war eine gelb/orange/grün karierte ;-) Eine weiße Birkin Flares wäre fantastisch, oder?
Wie findet ihr Schlaghosen? Seid ihr Fans? Oder müsst ihr noch überzeugt werden? Wenn ja, dann hoffe ich, dass die Bilder euch schon ein wenig in die Richtung Schlaghose geschubst haben ;-)
Spätestens aber wenn ihr all die tollen Designbeispiele gesehen habt, dann wollt ihr auch eine Birkin Flares! Das verspreche ich euch!Und um mit euch die deutsche Übersetzung zu feiern, könnt ihr bis zum 20.4. bei Annika die deutsche Übersetzung der Birkin Flares zum Sonderpreis erhalten.

Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal bei Annika bedanken, dass ich Designbeispielnäherin für ihre deutsche Übersetzung nähen durfte! Es hat großen Spaß gemacht all die Birkin Flares entstehen zu sehen!

Habt einen feinen RUMStag!

Liebste Grüße
und haltet die Ohren steif
Dominique







Dienstag, 12. April 2016

Glitzernde Kurventasche

Nach einigen ausgesetzten Taschen beim Taschenspieler-Sew-Along 3 kommt heute meine glitzernde Kurventasche.
Warum ich welche weggelassen habe?  Ich hatte mir vorgenommen nur die Taschen zu nähen, für die ich auch Verwendung habe und die mir außerordentlich gut gefallen.
Die Kurventasche war einer der Auslöser für den Kauf der Taschenspieler 3 und sie musste somit genäht werden. Ähnlich wie mit der Kugeltasche (kleiner Reminder an mich: Unbedingt nochmal nähen) ;-)


Aus wundervollem Kokka-Cancas mit silbernen Regentropfen, silberner Paspel, silbernen Kunstlederträgern, einem Innenstoff in Lime (Dotted Leaf von Free Spirit), Baumwollgurtband,... (pssst... und alles aus dem Vorrat ;-) )


Die Außentasche mit Paspel war einfacher zu nähen als die Innentasche ohne Paspel ;-)


Hachmach und dieses SnapPap-Label ... so schön....


Da ich meine Taschen super gerne auch Quer über die Schulter trage, habe ich mir noch einen abnehmbaren Schultergurt mit angebracht.


Das Seitenteil ist aus dem Taschenspieler Stoff Rom von farbenmix - er ist ein wenig weicher als der Canvas von Kokka, trotz der Verstärkung, die ich ihm noch verpasst habe. Dadurch faltet sich der Taschenboden etwas ein, was mir mittlerweile sehr gut gefällt.


Mit einer Innentasche aus Außenstoff und Innenstoff, die aufgesetzte Außentasche habt ihr ja vielleicht schon entdeckt. Seht ihr die Glitzerpaspel? Schön, nicht wahr?!?


Die Taschenhenkel habe ich gefaltet und mehrfach abgesteppt, die Haptik dieses Kunstleders ist ganz fantastisch und die Mühe des Absteppens hat sich mehr als gelohnt. Für das Reißverschlussende habe ich ein Reißverschlussendstück von Snaply genommen - hat eine sehr professionelle Optik dadurch.


Ob ich die Retrotasche nähe weiß ich noch nicht, anfangs war ich gar nicht überzeugt, aber mittlerweile könnte ich sie mir doch vorstellen... Vielleicht ja in Blau? etwas verkleinert wie bei Jana?

Liebste Grüße
Dominique

Schnitt: Kurventasche der Taschenspieler 3 CD
Stoffe: Kokka Canvas von Mira Rostock, Dotted Leaf aus der Stoffabteilung von Karstadt
Reißverschluss: Snaply
Verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Frühstück bei Emma und Creadienstag

Donnerstag, 7. April 2016

Spitzen Tante Hertha

Dienstag hab ich euch meine sportliche Tante Hertha gezeigt und euch schon einen kleinen Ausschnitt meiner zweiten Tante Hertha gezeigt, die ich euch heute zeigen möchte.


Bei meiner heutigen Variante habe ich das Vorderteil aus Spitze genäht und mit Viskosejersey gedoppelt, dadurch hat meine Tante einen schickeren Touch und man kann sie super zum Ausgehen tragen... Passend wäre ja eine Lederhose - wenn man denn eine hätte - und schwarze High Heels - die man bei mir nicht findet... 182cm und High Heels passen nicht so zusammen...


 Diesmal habe ich den Saum mit Bündchen versehen und
die O-Form kommt dadurch super zur Geltung :-)


Cool gucken kann ich nicht...aber mit Tante Hertha ist man so oder so cool  - denn #tantehertharockt


Die Ärmel hab ich hier mit einem Bündchen etwas verlängert, damit sie schön lang sind für meine Affenarme und damit der mintfarbene Jersey noch einmal aufgegriffen wird.


Ich bin gespannt ob ich beim heutigen RUMS noch viele weitere Tanten entdecken kann.
Auf jeden Fall sind in der Probenährunde schon viele tolle Tanten entstanden, wollt ihr mal sehen? Dann schaut mal bei 
und natürlich bei 

(Mädels, ich hoffe ich hab jetzt erstmal keinen vergessen, sonst ergänze ich euch Stück für Stück)

 Ich wünsche euch allen einen tollen Tag!

Liebste Grüße
Dominique

Stoffe: allesamt Stoff und Stil
Schnitt: probegenähte Tante Hertha von echtKnorke