v kreamino: Money Money Money ... in the MoneyBag #RUMS07/16

Instagram


Donnerstag, 18. Februar 2016

Money Money Money ... in the MoneyBag #RUMS07/16




Über Geld spricht man nicht, hat mein Opa immer gesagt und auch meine Oma hält sich noch heute dran. Aber heute will ich das mal tun. 
Reden wir mal über Geld, Zaster, Moneten, Mäuse, Kröten, Kohle und Knete. 
Wieviel ein jeder davon braucht, zur Verfügung hat oder haben möchte hängt ganz allein von jedem selbst ab. Doch transportieren muss jeder. Manch einer nimmt die Hosentasche, die Manteltasche oder vielleicht sogar einen Sack.
Ich bevozuge ja altmodische Portemonnaies. Gerne individuell gestaltete, genähte.
Wie passend, dass Kerstin über das Gesichtsbuch nach Gastprobenähern für ihr neuestes ebook MoneyBag gesucht hat und um liebe Bewerberworte gebeten hat. Meine Worte waren wohl lieb genug und ich durfte den Schnitt für euch vorab testen.

Die MoneyBag gibt es in zwei Größen und mit drei verschiedenen Reißverschlussvarianten. Beide haben ein Außenfach, welches man mit einem Knopf versehen oder auch eine Öse einschlagen kann. 

  




Auf der gegenüberliegenden Außenseite befindet sich ein eingesetztes Münzfach. Dies ist übrigens die kleine Variante. Ich mag die Größe sehr, weil es in die Jackentasche passt und man so nicht immer eine Tasche mitnehmen muss. Auch der 2/3 Reißverschluss hat sich als alltagstauglich bewiesen und meine MoneyBag begleitet mich bereits ein paar Tage.
Für diesen Reißverschluss sollte man etwas Näherfahrung mitbringen und sich an Kerstins Tipps im ebook halten, die sind goldwert. Und wenn es nicht sofort klappt, ruhig Blut, trennen und nochmal versuchen. Übung macht definitiv den Meister, zumindest beim Reißverschluss um die Ecke nähen. Mein zweiter ist auch viel viel besser geworden als mein erster ;-) 


In der kleinen Variante bekomme ich derzeit alles unter, was ich so im Alltag brauche. Ich hab die Chance genutzt, meine Karten einmal durchzusortieren und nur die nötigen in meiner MoneyBag gelassen. Einige sind in die Tonne gewandert, andere warten in einem gesonderten Kartenetui oder an ihrem Einsatzort auf ihren Einsatz.




Und weil auch ich ab und an mal Mädchen bin, gab es eine MoneyBag aus goldglitzerndem Jeansstoff und goldene Schwalben auf rosa Grund. <3

Aber auch die größere Version hab ich genäht (eigentlich hab ich die sogar zuerst genäht...) Sie ist ein Stück breiter und es passen zwei Karten nebeneinander rein und bietet Platz für zahlreiche Karten. Momentan ist sie mir ein bisschen zu groß, aber ich hab sie für euch eingeräumt und im Alltag getestet.






hach.. dieser Regenbogenreißverschluss musste einfach sein ;-) Ganz Besonders in Kombination mit pink und türkis :-)



Wenn auch ihr ein hübsches Zuhause für euer Geld sucht, dann zögert nicht und näht es euch. Das Gefühl an der Kasse so ein hübsches Exemplar zum Bezahlen zu nutzen ist toll und der Aufwand, sich sein Portemonnaie selbst zu nähen, ist durch die neidischen Blicke anderer doppelt bezahlt. Und es macht Spaß :-)

Das ebook erhaltet ihr im Laufe des RUMS-Tages bei keko-kreativ und viele tolle Beispiele der Probenäher seht ihr heute bei Kerstins Veröffentlichungspost.

Liebste Grüße
Dominique

Stoffe: Aus meinem Stofflager
Reißverschlüsse: Aus meinem Lager, von SoffieTulemba und von Snaply 

Kommentare:

  1. Liebe Dominique,

    du hast zwei tolle MoneyBags genäht. Dieser glitzernde Jeansstoff ist aber auch echt genial und bei der großen Variante habe ich mich total in das schöne Innenfutter verliebt. Wunderschön :-)
    Danke, dass du so fleißig beim Probenähen dabei warst und ich hoffe deine kleine MoneyBag wird dir auch weiterhin im Alltag gute Dienste leisten!

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. OMG! Goldglitzer-Jeans. Ich bin verknallt in deine zwiete Variante. So schön! <3 Das würde ich dir glatt klauen. Und die neidischen Blicke an der Kasse sind da eindeutig verdient ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Boah! Deine Börsen sind echt toll geworden! Vor allem die mit dem Glitzerjeansstoff hat es mir angetan!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sehen echt klasse aus. Wenn ich nicht so einen Respekt vor Taschen, Reisverschlüssen und diesem ganzen kleinen Fummelkram hätte.... vielleicht kann ich noch mal einen Tagesnähkurs bei Dir buchen?????
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Total schön geworden, Deine zwei Exemplare! Den Glitzer-Jeans finde ich ja auch mal Oberknaller! :-D

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

    AntwortenLöschen
  6. Die glitzerne finde ich super cool, auch der Innenstoff ist der Hammer! Ganz toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Zwei sehr schöne Exemplare! :-) Den Jeansstoff mit Goldglitzer muss ich mir unbedingt merken. Da könnten tolle Geburtstagsgeschenke für Mama & Co. draus werden. Auch die Schwalben gefallen mir sehr.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen