v kreamino: September 2015

Instagram


Dienstag, 29. September 2015

Blaudruck beim #lillestofffestival2015 / #HoT15

Letztes Wochenende war lillestofffestival - ein Erlebnis sage ich euch! :-) Ich will nächstes Jahr wieder hin. Dieses Jahr war ich zu aufgeregt und habe nicht alles aufnehmen können, ich bin immer noch bei der Informationsverarbeitung ;-) Gott sei Dank habe ich nähbegeisterte Freundinnen, von denen eine mitgekommen ist. Allein hätte ich mich wohl nicht getraut, was zu der Schüchternheit in neuen Umgebungen und Gruppen noch hinzukommen. Ich muss mich immer erst aklimatisieren... nach einer Zeit geht es dann... Dann habe ich mich auch getraut hier in der Blogszene sehr bekannte Damen anzusprechen...
 

Annelie von Ahoi ist ein super liebe, die meine Perlenkette gleich fotografierte und bei Insta postete und dabei habe ich doch nur ein paar Perlen aufgefädelt ;-) Auf ihrem Insta-Profil findet ihr ein Foto meiner Kette.

 
Und auch Claudia  - auch bekannt als Frau Liebstes  - beißt nicht. Sie hat zusammen mit ihrem Mann  einen ganz zauberhaften Stand gezaubert, an dem man ihre Schnittmuster kaufen konnte. Klar, dass ich, als bekennender ebook-Klebe-Muffel, zugeschlagen habe, oder? Das Sommerkleid, die Sweathose und der neue Hoodieschnitt Mico sind es geworden ;-)
 

Danie von Prülla hat einen Workshop für ihre Alice gegeben und auch mit ihr konnte ich mich ein paar Minuten unterhalten. Nachdem meine jErika aus Sweat und mit Knopfleiste letzten Donnerstag die letzten Knöpfe bekommen hat, war ich auch passend gekleidet ;-) Mehr zu meiner Sweatjacke dann am Donnerstag...


Ich weiß gar nicht mehr, mit wem ich noch gesprochen habe... ich leide noch unter dem Informationsoverflow...
 Zwischen all den nähverrückten Damen und Herren (ja auch ein paar Herren waren da) fühlt man sich aber auch verdammt wohl...

Aber warum erzähle ich euch das alles?? Na, weil wir dort natürlich auch tätig waren... und nicht nur genäht haben... Wir haben einen Blaudruck-Workshop besucht - das ist mal was total anderes und hat irre Spaß gemacht :-)
(Ich hoffe, dass ist dann auch ausreichend genug handgemachter Inhalt für die Verlinkung bei HoT)


Mit Modeln aus Birnenholz (ich hoffe, dass habe ich mir richtig gemerkt) haben wir Leinenstoffe bestempelt. Die Farbe ist auf natürlicher Basis und ist bis 60°C waschbar (die Metallicfarben nur bis 40°C), lichtecht und ich weiß nicht mehr, was noch alles. Irgendwo hab ich den Informationszettel noch.


Zunächst habe ich mir einen Tischläufer bestempelt - für die Weihnachtszeit in weniger klassischen Weinachtsfarben... ;-) Aber dadurch meines Erachtens auch tauglich von November  bis Februar...
 

Danach habe ich mich an ein Stück mitgebrachtes Leinen gewagt, der einmal ein Rock werden soll.. Leider kommt die Farbe auf dem Bild nicht so gut rüber... 


Wenn der Rock fertig ist, versuche ich nochmal die Farbe etwas genauer einzufangen. Der Workshop war total klasse und jeder der den Kurs belegt hat, hat tolle Ergebnisse gezaubert.


Für mich ist jetzt schon klar, dass ich nächstes Jahr wieder zum lillestofffestival fahre und auf jeden Fall versuchen werden einen Platz beim Siebdruck-Workshop zu bekommen. Die Mädels haben erstaunliche Ergebnisse gezaubert! Da kommt das "Ich-Auch"-Gen, auch bekannt als Lemming-Gen durch! ;-)
Ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht mit zu vielen Eindrücken bombadiert und ihr entschuldigt meine Handbilder, ich hatte meine Kamera zwar mit, aber die hat ihren Platz in der Tasche nicht verlassen.
Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmal an alle fleißigen lillestoff-Mitarbeiter, die dieses Festival auf die Beine gestellt und so perfekt organisiert haben!

Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag!

Liebste Grüße,
Dominique

Donnerstag, 24. September 2015

Blockstreifen - MaLotty zum #RUMS39/15

Zum heutigen RUMS gibt es ein paar Bilder von einem echten Sommerliebling...


Der weiche Sommersweat von Alles für Selbermacher ist schön weich und wärmt gut an kühleren Sommerabenden und mittlerweile Herbsttagen.  Davon könnte ich noch etwas gebrauchen... die verfrorenen Tage beginnen... ;-)
Der Schnitt des Shirts ist klasse- dieser leichte Vokuhila und der lockere Schnitt sind perfekt für den Sommer.  Und auch jetzt zum Herbstanfang ist der Pullover klasse zum Einkuscheln - kein Wunder also, dass dieses Lieblingsteil ständig in der Wäsche zu finden ist.

Heute bin ich kein Freund großer Worte, die sollen ja auch alle in die letzten Seiten meiner Thesis fließen. Nur noch 3,5 Wochen :-)

Habt einen tollen Donnerstag!

Liebste Grüße Dominique

Sonntag, 20. September 2015

30 bevor 30... meine persönliche Bucket List für das nächste Jahr

Gestern hatte ich Geburtstag.
Gestern wurde ich 29.
Nächstes Jahr werde ich somit 30 - äh 29a ;-)

Mich juckte es die letzten Tage in den Fingern eine Liste mit Dingen zu erstellen, die ich vor dem nächsten Geburtstag gerne abgehakt hätte, nicht weil ich sie danach nicht mehr machen kann, sondern einfach, weil es Dinge sind, die ich schon ewig und drei Tage erledigen wollte und es einfach noch nicht gemacht oder vollendet habe. Und ich fand es gerade sehr passend mir eine Liste zu erstellen.
Grundsätzlich habe ich bisher immer viel zu viele Sachen auf einmal angefangen, bzw. parallel gemacht.  Manches davon ist bisher noch nicht vollendet... Ich weiß nicht, ob man das grundsätzlich ändern kann, aber man kann zumindest versuchen erst dann was neues anzufangen, wenn etwas älteres erledigt ist. Ich will ja jetzt auch nicht dazu übergehen, nur noch ein Projekt zur Zeit zu machen, aber die Parallelarbeiten sollten sich doch lieber nicht noch weiter vermehren, wenn ihr versteht was ich meine...
So... Kommen wir zu meiner List... Mit Absicht veröffentlicht, um mich auch etwas zu kontrollieren und mich persönlich dazu zu verpflichten....
Vorhang auf für meine unsortierte Bucket List für das nächste Lebensjahr:
... einfach so, wie sie mir eingefallen ist. Ohne Prioritätenvergabe oder ähnliches....

1. Triathlon  - ich übernehme den Part des Schwimmens (500m), Anmeldung ist im Mai, der Triathlon im Juli
2. Fertigstricken meines Cardigan von We Are Knitters
3. Fertigstricken meines QuicksilverSchals
4. Vollenden des Mantel für meinem Lieblingsmann
5. Einen Mantel für mich nähen
6. Steuererklärung 2013
7. Steuerklärung 2014, (und dann noch 2015),... ähm...
8. Meinen Sternenhäkeldecke (Jahresprojekt 2015) auch wirklich dieses Jahr beenden. Bisherige Updates hier
9. Fotobuch vom Brasilienurlaub erstellen (geht natürlich erst nach dem Urlaub im Nov/Dez), Urlaub ist schon gebucht :-)
10. Fotokalender vom Segelurlaub im Sommer 2015
11. eigenes Foto auf Leinwand drucken lassen

12. wieder regelmäßig Sport treiben ( 2-3x die Woche)
13. 1 Woche Schiurlaub
14. Star Wars Session aller 6 Teile noch vor dem Kinostart im Dezember

15. Aussortieren, nicht nur im Kleiderschrank, sondern grundsätzlich peu à peu jede Schublade, jedes Fach in der Wohnung durchsortieren
16. Mich von unnötigen Dingen trennen, ich denke da an Dinge, die ich besitze, aber nicht benutze, Salatschleuder (Tupperware), Warmhalteschüssel ...
17. Mein Zweitfahrrad verkaufen, steht seit mind. einem Jahr ungenutzt im Keller.

18. Ein paar Freundschaften wieder zum Leben erwecken.
19. Mindestens einen Nähtag mit den Nähfreundinnen organisieren
20. Wellnesswochenende mit Freundinnen
21. Venedig sehen oder Paris - auf jeden Fall einen Städtetrip machen
22. Ordnung in mein Datenchaos bringen
23. Mal wieder einen Daddeltag an der XBox einlegen
24. Kochabend mit Freunden, Raclette, Käsefondue, mal sehen, was mir einfällt
25. Mein Handlettering verfeinern
26. Einen Fotokurs belegen
27. Eine Jeans nähen
28. Einen Roadtrip planen ... ein Reiseziel schwebt mir schon im Kopf...
29. XXX... wenn es soweit ist, verrate ich mehr...
30. XXX... ebenso hier... manchmal braucht es einfach Zeit...


Und da ich das visuelle brauche, habe ich mir das ganz als eine Art Poster gestaltet ;-)


Dann werde ich euch mal auf dem Laufenden halten, wie es so läuft...

Liebste Grüße und genießt den Sonntag noch,
Dominique


Donnerstag, 17. September 2015

Kosmetiktasche Gretje als Handtasche #RUMS38/15

Vor ca. 2 Wochen hab ich mich verliebt... In eine Tasche... In die Lieblingshandtasche der Frau Lillebloom (hier)...
Der Schnitt war schnell gekauft und ebenso schnell hab ich mich für den Stoff entschieden - ein Brasilienmitbringsel kombiniert mit dem grauen Taschenstepper.
Genäht habe ich sie Stück für Stück neben der Arbeit an meiner Masterthesis (ja, ich sehe mittlerweile ein Ende... *freu*). Schrägband anzunähen ist eine Kunst, ich hab gefühlt unendlich oft getrennt, bis es mir gefiel. Auch jetzt noch sind ein paar Kinken drin, aber ich kann damit nun leben. Da kommt dann die Perfektionistin raus ;-) Die Taschenklappe habe ich, weil mir die Festigkeit nicht gefiel glatt zweimal genäht und mit den 3 Nähten, die es braucht, um die Klappe ordentlich zusammenzusetzen und mit Schrägband einzufassen, dauerte die Klappenherstellung gefühlt ewig. ;-)
Sie ist recht schlicht betüdelt, mehr kann ich für mich nicht... Aber sie ist eindeutig meine und passt so perfek.

(Da nun seit Tagen absolut kein Fotowetter für genähte Kleidung draußen ist, gibt es heute die Tasche und nicht wie geplant eine weitere Lady Mariella.... mit Fotos aus dem Heimstudio ;-) )

Also Vorhang auf für meine neue Lieblingstasche...


 



Den Packtest hat sie auch bestanden, alle meine überlebensnotwendigen Dinge kommen unter...
 - Portemonnaie
 - Smartphone
 - Notizbuch und 2 Stifte
 - Taschentücher
 - und mein Kosmetiktäschchen, nicht von mir genäht - ein Geschenk einer lieben Freundin, die hat es aber selbstgenäht

Damit RUMSe ich dann heute und gehe jetzt erstmal bei euch stöbern, mal sehen, wovon ich mich diese Woche inspirieren lasse.

Liebste Grüße
Dominique

P.S.: ebook von hier (ebenso die Punktestoffe), Taschenstepper von hier, Musterstoff aus Brasilien




Sonntag, 13. September 2015

#12von12 im September

Gestern war der Zwölfte. Der 12.  September und Caro sammelt wieder Bilder.
 Ewig war ich nicht mehr dabei....

 Frühstück allein, der Lieblingsmann ist in DK unterwegs. 

 Schrägbandsortierung. Die neuen brauchen ja auch ihren Platz.

Der Postbote brachte das Material für zwei Weihnachtsgeschenke.
 
 Mein heutiger Arbeitsplatz. Wie immer unter der Schräge. Zwei Monitore sind schon komfortabel.

 Kurzer Einkaufsausflug. Wärmer als ich dacht. In meiner PPJ ist mir jetzt nicht unbedingt kalt.

 
 Hallo Packstation.

 
 Reste vom Geburtstagskuchen und eine Sahneschnitte vom Lieblingsbäcker.

 Wäsche aufgehängt. Muss auch mal sein. Drei neue Stoffe sind auch darunter.

 
 Und wieder konzentriert bei der Arbeit. Mit Strubbelhaaren und Sternenjacke.

 Die Drei??? non stopp. Beim Nähen oder Schreiben oder auch Autofahren brauche ich immer Untermalung. 

    Schnittmuster verstaut - Wozu Gourmondo-Kartons gut sind.

Noch schnell was zugeschnitten und nun Dirty Dancing schauen :-)

Habt noch ein feines Wochenende!
Liebste Grüße
Dominique

Dienstag, 8. September 2015

Scha(r)fe Hipsterturnbeutel bei #HoT

Ich liebe Schafe... ich weiß gar nicht wieso... ist nun mal so... Aber nicht nur ich liebe Schafe - eine Freundin und ich teilen diese Leidenschaft für diese putzigen Tiere... Auch sie liebt Schafe... Schafe und Stoffe sind bei uns große Leidenschaften... Und wenn Schafe auch noch auf Stoffen daher kommen... Dann ist es vorbei mit uns... 
 
Um Schafe geht das auch heute in meinem Beitrag zu Handmade on Tuesday.

Ein Schaf allein... das gibt's nicht!
Kein Schaf ist gern allein, wenn es doch eine Herde haben kann.


Zwei Schafe sind schon besser... Da kann man ja auch besser klönen... 


Besser wird es, wenn es auch noch ein "Chef-Schaf" gibt. Dann tanzen die kleinen aber den großen auch schon mal auf der Nase rum... ;-)


So ne ganz Herde... das ist was feines... So eine Herde... ja... da lässt es sich aushalten als Schaf.... Dann macht das schafige Leben Spaß. Und dann setzen Schafe auch mal Partyhüte auf. Aber nur, wenn sie in der Herde sind, denn Schafe sind ja nicht gern allein. ;-)

 

Dann tummeln sie sich auf und in Hipsterturnbeuteln und lassen es sich gut gehen. Denn Schafe sind nicht gern allein und kommen immer in Gesellschaft ....


.... also müssen es auch zwei Hipsterturnbeutel sind... am Besten wäre natürlich eine ganze Herde Turnbeutel, aber irgendwann ist ja auch mal Schluss mit lustig ;-)



Kommen wir kurz zu den Zahlen, Daten Fakten....
Die Schafe tummeln sich auf einem wunderschönen Canvas von Kokka. Die Ecken sind mit SnapPap verstärkt, welches ich vorher nicht gewaschen habe. Das erleichtert das Wenden der Ecken nicht unbedingt... Für meinen ersten SnapPap-Versuch nicht schlecht, aber jetzt wandert doch erstmal ein Stück in die Waschmaschine.


Die Bänder sind breite Schnürbänder, bei denen ich nicht mehr weiß, wo ich sie herhabe, aber das ist vermutlich auch nicht weiter tragisch. An der unteren Beutelkante ist mein feines Label zu sehen. Und die Ösen sind die typschinen nähfrei-Ösen, die es bis vor kurzem noch in unserem Drogeriemarkt gab, aber leider dort nicht mehr zu finden sind. Da muss ich mir wohl eine alternative Bezugsquelle suchen. Die Innentasche besteht aus Reststreifen vom Zuschneiden.

Wie kam ich eigentlich darauf Hipsterturnbeutel zu nähen?? Im Trend sind sie diesen Sommer auf jeden Fall, aber das war nicht der Grund. Nachdem ich diese wundervollen Stoffe in der Hand hielt, hatte ich partout keine Idee, was daraus werden soll. Daher habe ich bei Insta einen kleinen Aufruf gestartet und gefragt, was ich daraus nähen sollte. Von all den Vorschlägen, haben mich die Hipsterturnbeutel am Meisten fasziniert, weil ich noch keinen hatte und es einfach mal ausprobieren wollte. Also habe ich mich auf die Suche nach Maßen gemacht, um letzendlich auf Grund der Hülle und Fülle an Maßen und Tutorials im Internet doch mein eigenes Ding zu drehen und mir meinen Hipsterturnbeutel komplett selbst zu entwickeln. Deswegen ist er auch gefüttert und besitzt eine Innentasche, verstärkte Beutelecken und Ösen sowie oben einen Tunnelzug. Schnittmuster gibt es keins... lediglich eine kleine Skizze mit den groben Maßen.

Interessiert es euch, wie ich meine Hipsterturnbeutel genäht habe?? Oder seid ihr schon gesättigt mit Tutorials und Anleitungen zu Hipsterturnbeuteln?
Wenn es euch interessiert, sagt gerne Bescheid, dann knipse ich beim nächsten Hipsterturnbeutel mit, denn mindestens einen werde ich noch nähen. (dafür brauch ich dann nur noch neue Schnürsenkel...) 

Ich bin gespannt, was ihr heute alle so schönes gezaubert habt und drehe heute Abend mal meine Runde.

Liebste Grüße
Dominique


Donnerstag, 3. September 2015

Fixe Lady Mariella zum #RUM36/15

Nach einer längeren Blogabstinenz und vor allem RUMS-Abstinenz will ich während meiner Thesis-Phase mal wieder hier mitmischen und ein kurzes Hallo senden :-)
Hier ist ein wenig Sommer-Ruhe-Thesis-Pause eingekehrt. Anders hätte ich den Alltag mit Arbeit und Thesis nicht mehr bewältigen können. Vollkommen unangekündigt und spontan hab ich beschlossen ein wenig Blog-Pause zu machen. Nun will ich mich aber mal wieder aus meiner Pause zurückmelden, bevor es in den Thesis-Endspurt geht.

Zum heutigen RUMS habe ich mir eine Lady Mariella genäht aus einem ganz fabelhaften Alles-für-Selbermacher-Stoff. Bei der ersten Runde der wundervollen Achromatics habe ich leider keinen mehr abbekommen, auch jetzt scheint es aktuell gerade nur einen aus der Serie zu geben, aber in der zweiten Runde hatte ich Glück :-) Schnell war für mich klar, dass es eine Lady Mariella wird. Lady Mariella hat meiner Meinung nach etwas edles und feines und eignet sich mit den richtigen Stoffen fürs Büro.

Fertig geworden ist meine Lady Mariella gestern Abend ... relativ spontan habe ich mich gestern rangesetzt und genäht, bei meiner Thesis ging aber auch gar nichts mehr gestern. Da hilft dann nur den Kopf freinähen. Wie schon im letzten Post berichtet, hilft mir Nähen ungemein den Kopf freizubekommen.... Dazu aber wohl ein ander Mal mehr.
Jedenfalls...musste dann heute auf dem Balkon mal wieder der Selbstauslöser her... dafür scheint heute nochmal so richtig schön die Sonne hier. Oh... ein wenig Sommerbräune habe ich ja doch... noch...


Mit silbernen Knöpfen versehen ist meine Lady Mariella definitiv bürofein ;-)


Mit von der Partie sind auch meine neuen Label - hier aufgesetzt mit einem kleinen Stück schwarzem SnapPap. Ich mag den Look dadurch sehr. Und der Ärmel ist auch mal ne andere Stelle ;-)

Bei meiner nächsten Lady Marielle würde ich allerdings die Schultern ein klein wenig verbreitern... Da muss ich mal recherchieren und ausprobieren wie man das geschickt anstellt. Hat das schonmal jemand gemacht?
Ansonsten ist die Passform super und ich nähe sicherlich noch ein, zwei oder drei....

Bevor ich mich nachher wieder an meine Thesis setze, mache ich mal eine kleine schnelle Blogrunde und schaue was ihr so feines gezaubert habt.

Bis dahin
Liebste Grüße
Dominique

P.S.: Seid ihr auch beim Lillestoff-Festival dabei Ende September??????

Schnitt: Lady Mariella von mialuna24
Stoff: Achromatics von Alles für Selbermacher (hier ein anderer aus der Serie)